Iro Kaese, den 16.06.2017 (Letztes Update: 16.06.2017)

Der HomePod: Das ist Apples Siri- und AirPlay-Lautsprecher

Auf der WWDC 2017 hat Apple den lange erwarteten Konkurrenten zu Amazons Echo vorgestellt: Wir zeigen euch, was der HomePod kann.

Nach einigen Analysten-Berichten im Vorfeld hielt die Überraschung sich am Abend der WWDC-Keynote in Grenzen, als Tim Cook auf der Bühne den HomePod präsentierte, dennoch überraschte er mit einem Teil der Ankündigung: Der runde Lautsprecher, der kaum größer als ein iPhone 7 Plus ist, soll nicht nur im Wohnzimmer als smarter Assistent dienen, vor allem will Apple damit den Audio-Konsum in Wohnzimmern weltweit revolutionieren und ins 21. Jahrhundert holen.

Premium-Klang zum Premium-Preis

Auf der Oberseite des Lautsprechers befindet sich ein Display, das bei der Aktivierung durch „Hey Siri“ aufleuchtet und die bekannte Siri-Animation zeigt. Apple betont mehrfach, dass die Privatsphäre trotz der immer aktivierten Mikrofone des HomePod gewahrt bleibt, eine Verbindung zum Apple-Server wird erst hergestellt, wenn der Lautsprecher durch „Hey Siri“ aktiviert wurde.

Im Inneren des Lautsprechers befindet sich ein A8-Chip für die Rechenaufgaben, eine Kette von sieben Lautsprechern sowie ein Subwoofer sorgen für den Klang, der in ersten Kritiken als sehr gut beschrieben wird. Zu der ausgefeilten Lautsprecher-Technik kommt, dass der HomePod den Raum „vermisst“ und dann den Klang entsprechend über die verschiedenen Lautsprecher dosiert, um jeden Raum perfekt zu beschallen. Durch die neue Home-App unter iOS 11 wird es zudem auch unter iOS möglich sein, mehrere Lautsprecher gleichzeitig anzusprechen, diese müssen dazu nicht mal HomePods sein: Alle Lautsprecher, die das neue AirPlay 2-Protokol implementieren können von dieser Neuerung profitieren.

Verfügbar ist der HomePod ab Dezember in den USA, preislich liegt er dort bei 349$. Weitere Länder, inklusive Deutschland, sollen dann im Frühjahr 2018 folgen, allerdings fehlen hier aktuell Details zum Datum und dem Preis.

"Files" und "Drag and Drop": Die letzten Leaks vor iOS 11
iPhone 8: Sichtungen in Website-Statistiken und neue Hinweise auf Wireless Charging

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert