, den 13.09.2018 (Letztes Update: 13.09.2018)

Apple macht Dampf: Ab März 2019 müssen Apps iOS 12 SDK und iPhone XS Max unterstützen

iPhone XS und XS Max
iPhone XS und XS Max, Bild: Apple

Apps müssen iOS 12 SDK unterstützen. Das ging schnell und geht vor allem immer schneller. Apple richtet sich mit einer Nachricht an seine Entwickler. Wenn diese ab März 2019 neue Apps einsenden wollen, müssen sie dazu das neuste SDK verwenden, und aber auch das iPhone XS Max unterstützen.

Apple ging es zuletzt offenbar zu langsam mit der Anpassungsfähigkeit von Apps. Anders ist die neuste Meldung im Developer Center kaum zu erklären.

Apps müssen iOS 12 SDK unterstützen

Das Unternehmen gewährt seinen Entwicklern nur wenig Verschnaufpause. Wenn diese demnächst Apps veröffentlichen möchten, dann geht das ab März 2019 nur noch mit Zuhilfenahme des iOS 12 SDK. Das gilt auch für App-Updates.

Zudem müssen alle neuen Apps ab diesem Zeitpunkt auch das iPhone XS Max und dessen erhöhte Bildschirmauflösung unterstützen.

Apple-Watch-Entwickler können auch nicht ausruhen

Gleiches gilt im Übrigen auch für Entwickler von Apps für die Smartwatch aus Cupertino. Beginnend mit März 2019 akzeptiert das Unternehmen nur noch App- und Update-Einsendungen, die mit dem watchOS 5 SDK erstellt wurden. Zudem müssen die Apps das größere Display der neuen Apple Watch Series 4 unterstützen.

Zugehörige Plattformen
Zugehörige Firmen
Akkutausch beim iPhone wird 2019 teurer
Das neue iPhone XR erst ab 26. Oktober im Handel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert